Ambrosia Newsletter: Ambrosia 2.00 (Build 124) und neues Setup

Liebe Ambrosia-Anwender
es ist lange her, dass wir uns mit einem Newsletter gemeldet haben, aber jetzt gibt es einige gute Gründe, dies mal wieder zu tun.

Tatsächlich ist es mehr als 3 Jahre her, dass wir verkündet haben, die Entwicklung von Ambrosia enthielte nun alle vorgesehenen Funktionen für die Version 2, aber dann haben wir uns entschlossen, den Unterbau für den Import/Export von Ambrosia Kochbüchern komplett zu erneuern. Zusätzlich hat sich dann gezeigt, dass das bisherige Verfahren für die Erstellung eines guten Setup-Programms mit Windows 10 nicht mehr wirklich funktioniert und so hat es dann doch deutlich länger gedauert, bis wir dort waren, wo wir sein wollten. Ausserdem haben wir noch einige Zeit in die Kompatibilität und Zusammenarbeit mit der Android-Software „Mein Kochbuch“ investiert. Diese bietet nun die perfekte Ergänzung, um mit Ambrosia verwaltete Rezepte und Menüs auch auf einem Android-Tablet oder Telefon mitzunehmen.

Aber nun ist es soweit: Ambrosia Professional Edition 2.00 (Build 124) verhält sich sehr stabil, auch dank der Mitwirkung einiger engagierter Anwender und eine erste Version des neuen Setup-Programms ist endlich verfügbar. Damit wird die schier endlose Beta-Phase für die Version 2 demnächst beendet sein.

Wir möchten alle Anwender der Professional Edition auffordern, jetzt das neue Programm auszuprobieren. Ein Umstieg funktioniert am einfachsten mit dem neuen Setup-Programm, welches auf der Entwickler-Seite herunter geladen werden kann. Dieses Setup wird auf Anfrage Ambrosia 1.x entfernen, dies ist aber unkritisch, weil dabei keinerlei persönliche Daten (wie Datenbanken oder Einstellungen) entfernt werden. Der Weg zurück führt nur über das Reaktivieren einer hoffentlich vorher angefertigten Datenbanksicherung und dem Neuinstallieren der Version 1.10.

Zusammen mit der Einführung eines Online-Ticket-Systems, um Fehlermeldungen und Anfragen professioneller bearbeiten zu können haben wir auch eine neue „Bug Tracking“ Seite online gestellt, in der gelöste Fehler dokumentiert werden. Im Online-Ticket-System kann auch ohne ein spezielles Konto zu eröffnen eine Anfrage oder Fehlermeldung abgegeben werden. Wir empfehlen aber trotzdem, ein Konto zu eröffnen, um eine einfachere Übersicht über die aktuellen und vergangenen Anfragen zu behalten.

Benutzer der Private Edition möchten wir noch ein wenig um Geduld bitten. Die Private Edition und das dazu gehörige Setup gehen noch in diesem Jahr in den finalen Test.

Für das Ambrosia-Team
Rolf Wilhelm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.