Archiv der Kategorie: Neuer Beta-Build

Ambrosia v2.10 Build 130, Beta

Wir haben auf der Downloadseite der Entwicklungsversion heute eine neue Version abgelegt.
Wir haben neben vielen Fehlerkorrekturen, die auf der Buglistseite zu sehen ist sehr viel Zeit investiert, die Programme durchgängig zu signieren. Aktuell basiert dies auf einem sogenannten „Self Signed Certificate“, die Instruktionen hierfür sind ebenfalls auf der Entwicklungsseite zu finden. Dies war notwendig, um die immer strenger agierenden Überwachungsmassnahmen von Windows und den Antivirenprogrammen zu befriedigen (die dies zu Recht so streng handhaben). Der nächste Schritt ist natürlich ein Zertifikat eines von Windows allgemein anerkannten Trust Centers.

Wer bereits eine Beta-Version ab Build 129 hat kann versuchen, den automatischen Update zu benutzen, wenn dieser nicht vom Antivirus-Programm ausgebremst wird. Bitte unbedingt vorher den Instruktionen für die Installation des Zertifikats befolgen. Wenn der automatische Update (noch) nicht klappt, kann der Update über die Entwicklungsseite heruntergeladen werden. Danch sollte es nach unserer Ansicht stabil laufen.

Wir sind sehr daran interessiert zu hören, bei wem es mit welchem Antivirus-Programm aktuell Probleme gibt und bei wem die Signierung geholfen hat.

Ambrosia Hilfe und Handbuch

Und schon geht es weiter (wie geplant) mit Neuigkeiten rund um Ambrosia:
Am Sonntag haben wir die erste Version vom Handbuch und der integrierten Hilfe (via Taste F1) zur Verfügung gestellt. Wir bieten diese Daten nicht direkt wie früher per direktem Download an sondern über eine ebenfalls neue Funktion: Die eingebaute neue Update-Funktion kann auf neue Versionen für das Programm, die Hilfe und das Handbuch hinweisen und diese auf Tastendruck herunterladen und installieren.

Das neue Programm gibt es auf der Entwickler-Seite (und ist für die, die es installieren hoffentlich das letzte Mal, hier einen Download zu machen, weil es danach über die interne Update-Funktion weitergeht)

Dies ist die Beta-Version für die demnächst kommende stabile Version 2.01.

Ambrosia v2.00 Build 127 nun erstmals auch für die Private Edition

Neben den diversen Fehlerkorrekturen, die wie immer auf der Buglist Seite dokumentiert werden stellen wir endlich auch nach vielen Jahren die erste Version 2.00 für die Anwender der Private Edition zur Verfügung. Wie immer gilt für eine solche erste Version Vorsicht! Bitte die vorhandene Datenbank vor der Installation wegsichern, da das alte Programm mit der einmal konvertierten Datenbank nicht mehr funktionieren wird.

Die neuen Programme gibt es wie immer auf der Entwicklungerseite.

Ambrosia 2.0 Setup (Beta)

Bei Fragen haben wir schon in den letzten Wochen gelegentlich geantwortet, dass Ambrosia in der Version 2.0 eigentlich fertig ist und wir lediglich den Beta/Release Candidate Status aufrecht erhalten, weil wir noch kein fertiges Setup haben, um das Programm von Grund auf neu zu installieren. Bisher brauchte es immer noch ein altes Setup und dann das Update.

Doch damit ist jetzt Schluss: Eine erste Version des neuen Setups ist jetzt verfügbar und kann ausprobiert werden!

Achtung: Dieses Setup erzwingt vorher, ein altes Ambrosia Version 1.x Setup zu entfernen. Dabei wird das eventuell alte Programm entfernt, nicht aber die persönlichen Daten. Wenn dieses Programm schon vorher durch ein v2-Update ersetzt wurde: Kein Problem, einfach danach auch wirklich das v2-Setup durchführen.

Im aktuellen Programm fehlen noch ein paar kleine Funktionen, die in den nächsten Wochen nachgerüstet werden.

Und hier geht es zum Download vom Setup.

Und basierend auf dieser Technik werden wir dann auch die „kleinen“ Entwickler-Updates durchführen.

Ambrosia 2.00 Release Candidate Build 124

Heute haben wir den neuesten Stand mit Build 124 öffentlich verfügbar gemacht. Neben diversen Fehlerkorrekturen, die hier dokumentiert sind, haben wir das lange geplante neue Format für die INIT.ZIP, die beim Erstellen von neuen Datenbanken gebraucht wird. Dies macht es erforderlich, auch die INIT.ZIP Datei (ca. 9.5MB) zu aktualisieren, wenn von der eleganteren Art und Weise, Datenbanken zu erstellen, Gebrauch gemacht werden soll. Der Stand der Daten im Lexikon und den Nahrungsmitteln ist hierbei wesentlich neuer als bei Einsatz der alten INIT.ZIP

Hier geht es zum Download

neuer Ambrosia Build verfügbar

Die neue Version hat einige Fehler im Bereich „CookML“ Import und Export weniger, dies kommt insbesondere der Android App MyCookbook/Mein Kochbuch und der Online-Version zugute, weil es in dem Zusammenhang aufgefallen ist. Parallel konnte die Herstellerfirma auch einen Fehler in der Online-Version ausbügeln, den wir gemeldet haben. So macht das Spass.

Das aktualisierte Programm, noch immer nur als „Professional Edition“, gibt es wie immer auf der Download-Seite.

Ambrosia v2.0 Update verfügbar

Heute haben wir endlich für die vereinfachte Installation der aktuelle Ambrosia Programmversion auch einen Update zur Verfügung gestellt, der sich einfach und ohne technisches Wissen anwenden lässt. Vorraussetzung ist eine halbwegs aktuelle Beta-Version oder die Vorgängerversion v1.10

Wer die Version vom 26.März bereits installiert hat muss nichts weiter machen.

Dies ist wie immer zu finden im Programm Download.

Nicht nur das Programm selber, sondern auch die Datei „INIT.ZIP“ ist nun als Update verfügbar. Diese Datei wird benötigt, wenn neue Datenbanken erstellt werden oder ein Ambrosia Export durchgeführt werden soll. Diese Datei muss nicht unbedingt aktualisiert werden, aber es wird empfohlen: Ansonsten muss das Programm bei jeder Datenbank, die es erstellen muss, zuerst einen internen Datenbank-Update vornehmen.

Ambrosia v2.00 (Build 120), Bugfixes

Bei unseren aktuellen sehr intensiven Tests wurden im Bereich Export/Import nochmal einige Fehler korrigiert.

  • Rezept-Kategorien wurden nicht immer korrekt exportiert (und daher auch falsch importiert)
  • Die Rezept-Einheit wurde falsch exportiert, wenn es nicht eine der Standard-Einheiten war

Wird ein Rezept an die Einkaufsliste gesendet, ist dieses nun automatisch ausgewählt.

Ausserdem ist die Initialisierungsdatei nun auf dem aktuellen Stand und muss nicht jedesmal neu aktualisiert werden (was unsichtbar und im Hintergrund passiert). Ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass die Dateien nun auch mit Access 2013 geöffnet werden können (aber bitte nicht „Konvertieren“ – die Meldung also unbedingt ignorieren!)

Das Programm gibt es wie immer in der Download-Abteilung

Ambrosia 2.00 (Build 120), Einkaufsliste

Wir haben in den letzten Tagen die Einkaufsliste komplett überarbeitet. Auch hier haben wir mal wieder 15 Jahre alten Programmcode entsorgt.

Ausserdem sind wir einem Problem beim Import von Ambrosia Kochbuch-Exporten auf der Spur: Wir haben einige Exporte des Kochclubs gefunden, bei denen die darin enthaltenen Rezepte einen doppelten „Fingerabdruck“ hatten und dadurch beim Import falsche Rezepte ersetzt haben. Der interaktive Import weisst nun mit einer roten Warnung auf ein mögliches Problem hin, wenn man mit dem Balken die Rezepte durchrollt. Dies passiert nur, wenn die Voreinstellung „Finerprint berücksichtigen“ aktiv ist, was normal und eigentlich sinnvoll ist. Vermutlich sind diese Fehler bei einer Zwischenversion im letzten Sommer passiert, die nie öffentlich verfügbar war, wir werden dies aber noch weiter untersuchen.

Weiterhin wurden wieder einige kleinere Fehler und Unschönheiten behoben.

Das Programm ist wie immer im Downloadbereich in der Abteilung Beta zu finden.