Ambrosia Entwickler/Beta Version

Beta Version 2.10


Bitte die Fehlerberichte auf der Buglist Seite beachten!

Die Entwicklerversion enthält im Vergleich zur stabilen Produktionsversion:

  • (fast) automatische Programm-Aktualisierungen
  • Handbuch als PDF Datei
  • Interaktive Hilfe über die F1-Taste

Um die Entwicklerversion zu installieren reicht es aus, über eine vorhandene v2.00-Installation das Update der Entwicklerversion einzuspielen. Für Entwicklerversionen produzieren wir im Regelfall keine eigenständigen Setups.

Setup Aktivität Download
Professional Die aktuelle Version 2.10, Build 131 vom 05.August 2018. Update EXE
ca. 1.5MB
Private Die aktuelle Version 2.10, Build 131 vom 05.August 2018. Update EXE
ca. 1.5MB
Handbuch Das Handbuch vom 08.April 2018
Empfohlen: Via automatischem Software-Update!
Update EXE
ca. 6MB
F1-Hilfe Das interaktive Hilfesystem für die F1-Taste vom 08.April 2018
Empfohlen: Via automatischem Software-Update
Update EXE
ca. 7.4MB
Microsoft Update des „Windows Management Frameworks“. Dies ist wichtig, wenn Ambrosia bei der Prüfung auf verfügbare Updates eine Fehlermeldung anzeigt, dass das Windows Management Framework (WMF) veraltet ist. Das WMF gibt es nur in Englisch und kann auf Windowsversionen mit allen Sprachen installiert werden. EXE
Zertifikat Ambrosia und alle Setup/Update-Programme werden seit April 2018 signiert. Das zugehörige „Public Key Zertifikat“ kann hier heruntergeladen werden, Instruktionen dazu folgen unten Zertifikat

Installation des temporären Zertifikates

Hintergrund: Werden Programme, insbesondere Setup-Programme, signiert, dann wirkt dies wie ein „Ausweis“, der bestätigt, dass die Datei von der erwarteten Person/Institution kommt. Würde eine Dritt-Partei die Datei ändern, um beispielsweise Schadcode darin zu platzieren, wäre die Signierung defekt und Windows würde dies bemerken. Die entsprechende Meldung der Windows Benutzerkontensteuerung zeigt den Eigentümer des Zertifikates bei „Verifizierter Herausgeber“ an und, wenn ein gültiges Zertifikat gefunden wird, ist diese Meldung (in einem beruhigenden) Blau anstelle des warnenden Gelb. Ausserdem prüfen auch Antivirus-Systeme auf korrekt signierte Programme und behandeln diese bei der Analyse ihrer Aktivitäten weniger kritisch. Uns sind mit den unsignierten Ambrosia-Programmdateien Probleme mit Avira und BitDefender bekannt.

Damit die Signierung der aktuellen Ambrosia-Programme überprüft werden kann, muss das sogenannte öffentliche Herausgeber-Zertifikat korrekt installiert werden. Wir verwenden aktuell noch kein Zertifikat eines anerkannten „Trust Center“, dem Windows automatisch vertraut, deshalb braucht es die manuelle Installation. Dieses temporäre Zertifikat kann später genauso einfach deinstalliert werden wie es jetzt installiert wird, sobald wir das endgültige Zertifikat verwenden.

Zur Installation bitte wie folgt vorgehen:

  • Die Zertifikatdatei oben aus der Liste herunterladen, beispielsweise auf das Desktop
  • Auf der Datei einen Rechts-Klick machen und „Zertifikat Installieren“ auswählen
  • Im dann erscheinenden Assistenten „Lokaler Computer“ auswählen und auf „Weiter“ drücken
  • Die (blaue) Benutzerkontensteuerungswarnung bestätigen
  • „Alle Zertifikate in folgendem Speicher“ auswählen auf auf „Durchsuchen“ klicken
  • In der nun erscheinenden Liste „Vertrauenswürdige Herausgeber“ auswählen und mit „OK“ bestätigen. Wichtig: Jede andere Auswahl führt nicht zum gewünschten Ergebnis!
  • Auf „Weiter“ drücken und auf der Folgeseite auf „Fertig stellen“ klicken

Nach der Installation sollten alle Ambrosia-relevanten Nachfragen der Benutzerkontensteuerung als „Verifizierter Herausgeber“ „Ambrosia Test Code Signing“ anzeigen und nicht mehr in gelb, sondern blau erscheinen. Das Zertifikat kann jederzeit durch Suche nach „Computerzertifikate verwalten“ in der Kategorie „Vertrauenswürdige Herausgeber“ wieder entfernt werden.

Bei der Installation von Ambrosia beachten

Wenn die blaue Meldung von Windows erscheint „Der Computer wurde durch Windows geschützt“ muss auf „Weitere Informationen“ gedrückt werden. Danach wird als Herausgeber „Ambrosia Test Code Signing“ angezeigt und es kann auf „Trotzdem ausführen“ gedrückt werden. Diese Meldung erscheint nicht immer!

Die blau eingefärbte Benutzerkontensteuerung zeigt erneut „Ambrosia Test Code Signing“ als „Verifizierter Herausgeber“ an. Nur wenn diese Meldung in Blau erscheint und der korrekte Herausgeber gemeldet wird ist die Datei auch wirklich von uns! (und das ist genau das Ziel dieses Aufwandes mit dem Zertifikat)