Gedanken zu dieser Site

Historie

Diese Web-Präsenz von Rolf Wilhelm besteht seit 1997 und hat damit schon eine Menge Verwandlungen erfahren und nicht nur eine Generation an Übertragungstechniken und Endgeräten erlebt. Wo zu Beginn moderne „Frames“, gerade von Netscape erfunden, zum Einsatz kamen mussten diese irgendwann Tabellen weichen. Doch XHTML stand schon in den Startlöchern und CSS wurde populär. Schlussendlich war auch die Server-Technik nicht unbedingt so, wie ich mir das vorgestellt hatte und CMS (Content-Management-Systeme) waren noch lange nicht dort oder viel zu komplex als dass ich mich da heran getraut hatte. So wurde ca. 2002 alles auf ein sehr einfaches, selbst entwickeltes CMS basierend auf Textdateien und ASP (Microsoft Internet Information Server) umgestellt und im Jahr 2005 ein Layout basierend auf HTML 5 und Stylesheets. Dieses System hat sich über sehr viele Jahre wirklich ausgezeichnet bewährt, aber das Erstellen von Artikeln war doch jeweils ein gröberer Akt und auch der Aufbau und das Verhalten sah ein wenig altbacken aus. Aber gerade deshalb war alles immer noch extrem schlank, schnell und die Anforderungen an die Endgeräte gering.

Dann, gegen Ende des Jahres 2014, also wirklich gut 10 Jahre, nachdem das alte Layout geschaffen wurde (und damit in der IT-Welt vermutlich 3-4 Generationen später) habe ich mir ein Herz gefasst: Diverse völlig unterschiedliche CMS, die frei am Markt verfügbar waren wurden genauer unter die Lupe genommen. Dazu hörten bekannte Namen wie Joompla, Drupal, aber auch eher unbekannte wie Kirby und Text Pattern. Schlussendlich bin ich dann aber doch bei WordPress gelandet.

Grundsätze

Trotzdem bleibe ich dem Grundsätz treu, dass eine Seite nicht völlig überladen sein darf, übersichtliche Strukturen aufweisen muss und eben nicht alles blinkt und animiert ist. Man kann eine sympathische Seite auch ohne Megabytes an aufdringlichen Grafiken machen. Gedankt wird es bei geringer Bandbreite durch zügige Ladezeiten.

Best viewed with…

Ja, das waren noch Zeiten, als überall „Best viewed with Internet Explorer“ und „Best viewed with a resolution of 1024×768“ (da hat jedes Smartphone heute mehr) auf den Seiten prangte. Browserweichen gibt es glücklicherweise praktisch nicht mehr, sogar Microsoft hat seinen Browser sehr nah an die technischen Standards herangebracht und die lustigen Logos sind verschwunden. Mobilgeräte mit teilweise sehr verschiedenen Auflösungen und Bildformaten sind die Herausforderung des Jahres 2015.

Spam

Spam ist leider mehr den je ein Thema, durch die ausgezeichneten Spamfilter aber nicht mehr so präsent wie im Jahr 2003, als ich mehr als 500 Spammails pro Monat tatsächlich in der Inbox hatte und selber den relevanten Inhalt herausfiltern musste. Trotzdem (oder vielleicht gerade aus den Erfahrungen heraus) versuchen wir wo immer dies möglich ist auf die Angabe von Email-Adressen zu verzichten. Wer uns kennt, hat diese Adressen, alle anderen können die Kommentarfunktionen oder die Kontaktformulare benutzen.

Nagivations Prinzipien

Alle Links auf Seiten ausserhalb dieser Site öffnen ein neues Browser-Fenster.

Es werden keine Fremdseiten innerhalb von eigenen Frames dieser Site angezeigt (das ist Diebstahl von fremden Daten). Wenn man es genauer nimmt, kommt eigentlich nur eine Abart von Frames, nämlich „iframes“ zur Anzeige von einigen bei Youtube gehosteten Videos zum Einsatz 😉

Jede wesentliche Seite sollte mit maximal 2 Mausklicks erreichbar sein.

Anregungen…

Für Anregungen, Kritik und Meinungen (über den Webmaster der Domain oder unten als Kommentar) gibt es immer ein offenes Ohr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.