Rezepte Chochete vom 14. September 2018

Chochete (14.09.2018)


End of Summer – Suppe mit Pistou

Herkunft:
Frankreich
Quellenangaben:
essen & trinken 9-2017
Kategorien:
Suppen, Frankreich
Haltbarkeit:
3 Tage gekühlt
Mengenangaben für:
4 Person(en)
End of Summer - Suppe mit Pistou

Zutaten

 
 
Suppe

150
Gramm
Dinkel

1
 
Blumenkohl (400 g)

300
Gramm
Rüebli

250
Gramm
Fenchel

150
Gramm
Bohnen grün

2
 
Maiskolben

400
Gramm
Mangold

300
Gramm
Kohlrabi

200
Gramm
Stangensellerie

5
 
Frühlingszwiebeln

6
 
Tomaten (à 80 gr)

5
Esslöffel
Olivenöl

 
etwas
Salz

1
Liter
Gemüsefond

 
 
Pistou

100
Gramm
Basilikum

15
Gramm
Parmesan; fein gerieben

30
Gramm
Greyerzer; fein gerieben

30
 
Pinienkern

80
Milliliter
Olivenöl

1
Prise
Meersalz

 
 
anrichten

10
Stück
Peterli

Zubereitungsanweisungen

  • Suppe:
  • Dinkel in leicht gesalzenem Wasser aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze in ca 20 Minuten weich garten. Beiseitestellen.
  • Blumenkohl (400 g) Blumenkohl putzen, Strunk und Blätter entfernen, Kohl in ca 3 cm grosse Röschen schneiden.
  • Rüebli putzen, schälen, in 5mm dicke Scheiben schneiden.
  • Fenchel putzen, vierteln, den Strunk entfernen und in 3 cm grosse Stücke schneiden.
  • Bohnen grün putzen, waschen und quer halbieren.
  • Maiskolben Maiskörner mit dem Messer von den Kolben schneiden.
  • Mangold waschen und gut trocken tupfen. Aus den Blättern die Stiele keilförmig herausschneiden. Stiele in 1 cm breite Stücke, Blätter in 2 cm grosse Stücke schneiden.
  • Kohlrabi schälen und in 2cm grosse Würfel schneiden.
  • Stangensellerie putzen, entfädeln und in 2cm grosse Stücke schneiden.
  • Frühlingszwiebeln putzen, waschen, das Weisse und Hellgrüne in 3cm lange Stücke schneiden.
  • Tomaten (à 80 gr) waschen, halbieren, Stielansätze entfernen, in 2 cm grosse Würfel schneiden.
  • Olivenöl in einem grossen Topf erhitzen. Gemüse bis auf die Tomaten hineingeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren ca 8 Minuten andünsten.
  • Salz würzen
  • Gemüsefond auffüllen. Tomaten zugeben und zugedeckt bei schwacher Hitze 15 – 20 Minuten garen
  • Pistou:
  • Basilikum
  • Parmesan, fein gerieben
  • Greyerzer, fein gerieben
  • Pinienkern
  • Olivenöl
  • Meersalz Basilikumblätter von den Stielen zupfen, beide Käse, Pinienkerne, Salz un Olivenöl im Mixer fein pürieren
  • anrichten:
  • Peterli von den Stielen zupfen, fein schneiden und mit dem gekochten Dinkel in den Eintopf geben. Gut verrühren. Gemüseeintopf in tiefen Tellern mit 1 EL Pistou servieren.


Cipollata mit Senf-Schaum

Herkunft:
Schweiz
Quellenangaben:
Le Menu 4-2018
Kategorien:
Eintopf, Würste, Schweiz
Mengenangaben für:
4 Person(en)
Cipollata mit Senf-Schaum

Zutaten

300
Milliliter
Wasser

 
etwas
Salz

560
Gramm
Rüebli

480
Gramm
Kartoffeln, mehlig kochend

 
etwas
Salz und Pfeffer

8
 
Bundrüebli

12
 
Cipollata

 
etwas
Bratbutter

 
 
Senf-Schaum

3
Teelöffel
Senf (Dijon)

150
Milliliter
Milch

50
Milliliter
Gemüsebouillon

 
etwas
Salz und Pfeffer

Zubereitungsanweisungen

  • Wasser und Salz aufkochen
  • Rüebli und Kartoffeln schälen und würfeln, beifügen, zugedeckt 15-20 Minuten weich garen. Restliche Flüssigkeit wenn nötig abgiesen. Rüebli und Kartoffeln mit einer Gabel zu einem Pürée zerdrücken.
  • mit Salz und Pfeffer würzen
  • Bundrüebli rüsten: sparsam schälen / putzen, teil des Stiels dran lassen: in siedendem Salzwasser 4- 5 Minuten knackig garen.
  • Cipollata einschneiden, in Bratbutter bei mittlerer Hitze rundum braten
  • Senf-Schaum:
  • Senf, Milch und Bouillon in ein Pfännchen geben. Unter ständigem Schlagen mit dem Schwingbesen leicht erwärmen, bis ein Schaum entsteht.
  • Salz und Pfeffer würzen. Mit Püree, Bundrüebli und Cipollata anrichten.


Himbeergratins (klein)

Herkunft:
Schweiz
Quellenangaben:
Kochen 7-8 – 2018
Kategorien:
Desserts, Schweiz
Mengenangaben für:
2 Person(en)
Himbeergratins (klein)

Zutaten

250
Gramm
Himbeeren

1
 
Ei

100
Milliliter
Halbrahm

1
Esslöffel
Puderzucker

 
wenig
Mandelscheiben

1
Messerspitze
Vanillepulver oder -paste

Zubereitungsanweisungen

  • Ofen auf 220 °C vorheizen.
  • Feuerfeste Gratinförmchen ausbuttern, Himbeeren darin verteilen
  • Ei, Halbrahm, Puderzucker und Vanille gut verrühren, nicht aufschlagen. Über die Himbeeren giessen. Mit Mandelscheiben bestreuen. Die Himbeergratins in der Mitte des Backofens 12 – 15 Minuten überbacken. Herausnehmen, mit etwas Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.